Blogstöckchen-Lückenfüllerchen

Die Karo ist ein guter Mensch. Die hat mitgekriegt, dass ich wegen meiner Examensarbeit momentan nicht viel bloggen kann. Bloggen heißt in dem Fall: Mir ein einmalig interessantes Thema ausdenken, auf das vorher noch nie jemand gekommen ist, daraufhin viele Stunden mit rauchenden Schädel (und Kippe) in die Tasten hauen und das Ganze mit der unwiderstehlichen Eloquenz einer jungen Jane Austen für die lechzenden Fans aufbereiten. Dafür hab ich nun aber nicht die Zeit, muss allerdings ja trotzdem was bieten – und deshalb sind Blogstöckchen supergut und die Karo ein Schatz, weil sie mir so behilflich ist!

(In Wahrheit hat sie es vermutlich nur einfach so geschmissen. Aber trotzdem cooli <3)

Damit ohne weitere Vorrede weiter mit den Fragen!

1. Glaubst du an irgendwas? Gott, Schicksal, Karma?
Hm. Ich glaube an sowas wie Lebensenergie, an die Natur, an eine Seele. An das Gute und das Böse. Dass Beten hilft, weil es wie ein Katalysator wirkt, und Götter und Heilige und Superhelden nur sowas wie Allegorien sind, auf die wir uns berufen können, weil es so dann leichter ist. Ich glaube daran, dass 100 von 100 Menschen sich lieber auf einen natürlich ausgewaschenen Felsen in die Sonne legen als auf Beton und ich glaube, dass dies so ziemlich alles bestätigt, was ich zu glauben glaube. Und ich glaube, dass vieles, was sich heute wie esoterischer Scheiß anhört, einfach nur Dinge sind, die wir noch nicht erklären können.

2. Wenn du einen Tag lang Angela Merkel wärst – was würdest du machen?
Was waren das noch schöne Zeiten, als man solche Fragen ganz keck mit „zum Friseur gehen“ beantworten konnte…!
Ich würde natürlich augenblicklich den Bundestag auflösen und mich zur uneingeschränkten Kaiserin von Deutschland krönen. Dann würde ich den Rest meines Lebens darauf verwenden, dieses Land und all seine Gesetze von Grund auf zu entidiotifizieren. Aber weil das dank meines rigorosen Einsatzes ziemlich schnell erledigt sein wird, kann ich mich schon bald zurück lehnen und die Früchte meiner Arbeit genießen, während das glücklichste Volk der Welt mir zujubelt und mich hochleben lässt!

3. Bist du eher introvertiert oder extrovertiert?
Schwierige Frage. Ich glaube, von Natur aus bin ich eher extrovertiert, aber dann leider zu Selbsthass und Introvertiertheit erzogen worden. Heute ist es mal so, mal so, kommt ganz auf meine Gesprächspartner an.

4. Fernsehen oder Internet?
Ich lebe in einer Wohnung ohne Fernsehempfang – und nein, darauf bilde ich mir nichts ein wie so ein Hipster, im Gegenteil, ich finde das ausgesprochen scheiße. Aber die Mitbewohner sind da halt sehr anti und einen Fernsehanschluss allein bezahlen…!
Es hat beides seine Vor- und Nachteile. Im Grunde kriegt man im Internet alles zu sehen, was man sehen will. Andererseits muss man halt wissen, was man sehen will und wenn man das nicht weiß, hilft das Fernsehen. Wie oft habe ich mich schon für das vermeintlich geringste Übel an einem ätzenden Sonntagabend entschieden und durfte dann feststellen, dass der Film, den ich ich mir nie online angesehen hätte, eigentlich unglaublich hammergeil ist?
Ich könnte vermutlich nicht so lange ohne Internet leben, wie ich jetzt schon ohne Fernsehen lebe, aber trotzdem ist und bleibt das Fernsehen ziemlich knorke.

5. Zuckerberg kauft Whatsapp. Gehen wir jetzt alle zu Threema oder beschweren wir uns via Facebook-Status darüber?
Ich habe kein Smartphone und deshalb auch kein Whatsapp und benutze meinen Facebook-Account fast gar nicht mehr, deshalb stellt sich die Frage nicht. Allgemein denke ich eher: Meine Fresse, NEUNZEHN MILLARDEN DOLLAR!? Mit was zur Hölle ist das gerechtfertigt?! Wie ist dieser Preis zustande gekommen?! Diese Whatsapp-Typen haben doch wohl auf die Frage „Verkauft ihr?“ nicht etwa geantwortet mit „Mjoah, okay, aber nicht unter 19 Millarden!“, oder?! Aber warum zur Hölle hat man denen dann so viel Geld geboten?! Wie kann etwas, das man weder essen noch trinken kann, so viel wert sein?! Und warum hat sich Zuckerberg dafür nicht verdammt noch mal lieber ne ziemlich große Insel gekauft, um dort seine eigene Nation und ein neues Utopia zu errichten?! Ich meine, darf man das, einfach so Nationen gründen, wenn einem der Grund und Boden gehört oder zumindest, wenn man so ekelhaft reich ist wie Zuckerberg?! DAS sind die wirklich wichtigen Fragen!

6. Was wolltest du als Kind werden?
Irgendwann so mit acht, neun Jahren fand ich mal eine Tussi bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ cool und die war Modedesignerin. Es stand also für mich fest, dass ich Modedesignerin werden will. Es hat dann leider nur für sowas gereicht. Wobei ich wirklich ein paar Ideen für T-Shirtdrucke hätte, aber das Equipment dazu ist unglaublich teuer.

7. Glaubst du an die große Liebe? Und wenn ja, gibt es nur eine davon?
Hach… ich sage mal ganz romantisch ja! Zu, äh, beidem.

8. Wenn du ein Tier sein könntest, welches wäre es?
Natürlich eine Katze. Katzen sind und bleiben die coolsten Tiere der Welt, weil ihnen alles am Arsch vorbei geht. Fliegen können wäre allerdings auch schon geil… so ein Falke hätte also auch was. Aber nein, wenn ich mich entscheiden muss, bleib ich bei Katze.

9. Nehmen wir mal an, du hättest die Möglichkeit, dich frei durch Zeit und Raum zu bewegen, wohin würdest du reisen und warum?
Oh ja, frag sowas eine Geschichtsstudentin…!
Was gibt es da nicht alles für offene Fragen. Hatten die Dinosaurier Federn und hat sie wirklich ein Meteorit ausgelöscht? Wie lebte man so in der Steinzeit? War der Rombrand wirklich nur ein Unfall? Wie klang Farinelli? Wer hat Stonehenge gebaut und wie? Wie sah der Koloss von Rhodos aus? Was ist aus Prinzessin Anastasia von Russland geworden und aus Louis XVII. von Frankreich? Wie war Jesus so und hatte er Familie? Wie sind die Israeliten aus Ägypten entkommen? Wie hörte sich Indogermanisch an? Was ist in Roswell wirklich passiert? Wer hat Kennedy erschossen? Was ist in den verborgenen Räumen der Pyramiden? Wo steckt die Bundeslade und das Bernsteinzimmer? Gab es einen weiblichen Papst? Und wie starb Kurt Cobain wirklich?
Ach, aber momentan würde ich vermutlich einfach in die Fünfziger reisen, um was für meine Examensarbeit zu tun. Gerne würde ich William Gaines interviewen und sehen, ob er das Ende seines Verlages wirklich so angepisst angekündigt hat wie überliefert. Ich kann es einfach kaum glauben, dass ein Geschäftsmann in dieser Zeit wirklich „Fuck you“ gesagt haben soll.
(Und ihr denkt jetzt: Was labert die? Keine Angst, davon erzähle ich euch, wenn ich damit durch bin…)

10. Welchen Film hast du zuletzt gesehen?
Seit Montag hab ich keinen Film gesehen – es ist also immer noch Corpse Bride! Ich bin ja sowieso eher für Serien (kurze Aufmerksamkeitsspanne óle) und kucke mir momentan so nebenbei mal wieder Die Simpsons an. Aber die guten Folgen, die alten. Gerade bin ich bei der 6. Staffel und die ist natürlich fa-bel-haft.

11. Welches ist dein Für-immer-und-ewig-Lieblingslied?
Auf diese Frage muss ich die immer-selbe Antwort geben: DAS!

So, nun ist es wieder an mir, Fragen auszudenken.
1. Batik – yay oder nay?
2. Es ist jetzt ja wieder Fastnacht. Was ist deine Meinung dazu?
3. Egal wie die Antwort ausfällt, als Kind war es doch bestimmt geil. Was war dein liebstes Kostüm, als du klein warst?
4. Hand aufs Herz: Worum geht es in dem unvollendeten Roman in deiner Schreibtischschublade?
5. Welches Buch hast du als letztes gelesen?
6. Nur noch wenige Wochen, dann geht es weiter mit „Game of Thrones“. Bist du auch dem Fieber verfallen?
7. Hast du schon Reisepläne dieses Jahr?
8. Dein Lieblingssong aus deinem Lieblingsmusical?
9. Welches alte Videogame würdest du gerne in topaktueller Graphik nochmal spielen?
10. Bist du abergläubisch?
11. Was ist deine Lieblingseissorte?

So, jetzt die schwierige Frage, an wen ich das weiter schmeiße. Ich finde, 0x0d muss unbedingt beehrt werden, weil ich von dem das letzte bekommen habe. Aus dem gleichen Grund müsste Karo auch dran sein, aber von der hab ich das aktuelle Stöckchen ja bekommen und ich kann wohl schlecht direkt zurück werfen. Oder doch?! Wenn ja, dann fang!
Die liebe Nerdbarbie hat sich letztens ein bisschen Getippsel von mir angesehen. Zum Dank bekommt sie ein Stöckchen, damit sie selbst was zum Tippseln hat :mrgreen:
Der Hemator ist ein Nerd mit Stil und hat mich zum Media Monday gebracht. Dafür gibt’s ein Stöckchen, auch wenn die ihm, glaube ich, gar nicht gefallen :mrgreen:
Und last, but not least glaube ich, dass sich die liebe Sarah und die genauso liebe Juna über sowas auch freuen!

Natürlich darf auch jeder andere das Stöckchen aufnehmen, wer will, aber ihr seid ja alle erwachsen und müsst nicht extra aufgefordert werden :mrgreen:

Advertisements

10 Gedanken zu “Blogstöckchen-Lückenfüllerchen

  1. Die 19 Millionen sind nur Geldschieberei. Neben FB hängt da noch irgendwie eine andere Firma drin und die haben eigentlich Geld, was da ist, nur hin und her geschoben…frag mich nicht wie, aber das war seltsam. Ich find leider den Artikel auch nicht mehr, noch weiß ich, wo ich das überhaupt gelesen habe. Also ganz koscher ist das auch nicht. Wenn du Lust hast, kannst du suchen, ich hab keine mehr xD Ich finds einfach nicht GNAHR! ><
    Ansonsten – danke fürs Stöckchen 😀 Wird Zeit, dass bei mir mal wieder was kommt.

  2. Pingback: Warum ein Blogstöckchen? | Hemator's Blog

  3. Zu Frage Nr. 5: Du kannst jederzeit auf deinem GRund und Boden eine Nation ausrufen, diese muss aber nicht durch die Vereinten Nationen anerkannt werden, wodurch die Souveränität deines Staates natürlich auf schwachen Füßen steht. Siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Mikronation

    Frage Nr. 9: Großherzogin Anastasija Romanova ist tot, definitiv, alle Mythen darum sind bereits gebustet worden. Die Vermutung, dass sie die Exekution ihrer Familie überlebt haben könnte, ging daraus hervor, dass von den sieben verkohlten Leichen eine zunächst nicht aufgefunden werden konnte. Ein DNA-Test schließlich könnte später alle Leichen der Zarenfamilie identifizieren.

    Ok, ich hör schon auf, klugzuscheißen ^^‘

    • Ach schade ^^ Ich mag verschollene Adelige so ^^
      Aber naja, der DNA-Test konnte erst Jahrzehnte später stattfinden, da isses klar, dass Legenden entstehen ^^

      • Zu dem tauchte 1922 eine Frau auf, die sich eben als die jüngste Zarentochter ausgab, was natürlich die Theorie nochmal befeuerte.
        Schade eigentlich, die armen Kinder hätten nun wirklich nicht sterben müssen.

      • Ja, das kam ja immer wieder vor. Die letzte Meldung von einer Frau, die schon an die Neunzig war (? bin grad zu faul die genauen Lebedaten nachzusehen) und behauptete, Anastasia zu sein, hab ich vor wenigen Jahren gelesen. Das war ein offensichtlicher Fake, aber ich wusste wirklich nicht, dass dies schon abschließend geklärt ist. Naja. Dafür weiß ich, dass Nero nicht Rom angezündet hat.

      • Könnte zeitlich ungefähr sogar passen, das Anastasija 1918 16 Jahre alt war. Die fehlende Leiche ist aber schließlich aufgetaucht (die übrigens nicht Anastasijas war, sondern die ihrer älteren Schwester Marija) und der DNA-Test bewieß schlussendlich, dass die Zarenfamilie von den Bolschewiki umgebracht worden ist. Den 20th-Century-Film mag ich aber trotz seiner historischen Inkorrektheit 🙂

  4. Pingback: Ein Stöckchen von Robin Urban | 0x0d

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s