Thementage: My very own Halloween-Special!

Life’s no fun without a good scare!
– The Nightmare before Christmas

Damit hier mal wieder etwas Leben in die Bude kommt und weil ich das eigentlich schon letztes Jahr machen wollte, aber keine Zeit hatte, ist es dieses Mal endlich soweit – my very own Halloween-Special!

Es wird ähnlich laufen wie bei meinen vergangenen Thementagen, nur sind dieses Mal nicht fünf Tage, nicht eine Woche, nein, sondern ganze ZEHN Tage geplant!
Und worum wird es gehen? Natürlich – Halloween! Und alles, was damit zusammen hängt. Das da wären Grusel, das Übersinnliche, Tod, Zerstörung, Chaos, you name it!

Konkret werde ich Horror in verschiedenen Medien thematisieren, Rezensionen liefern, kleine Partytipps für euren eigenen Halloweenspaß geben, euch zeigen, wie ihr für wenig Geld und mit Sachen, die ihr zuhause habt, ein krass-geiles Kostüm basteln könnt und ganz allgemein versuchen, ein bisschen Halloweenglitzer in eure Herzen zu zaubern 😀 Denn ja, ich weiß, in Deutschland will dieser wunderbare Brauch einfach nicht so wirklich Fuß fassen, auch wenn sogar Pläne existieren, im Jahr 2017 Halloween zum Feiertag zu erheben…!

Tatsächlich bestehen diese Pläne für den Reformationstag, der ja nun leider auf Halloween fällt, aber da mir der Reformationstag am Arsch vorbei geht, verbreite ich gerne weiter obige Falschmeldung!

 
Ich aber liebe Halloween und für mich ist es der schönste Feiertag im Jahr. Ich halte ihn sogar für wichtig. In unserer Spaßgesellschaft wird so vieles gerne ausgeblendet und rationalisiert – da ist EIN Tag im Jahr, an dem wir uns bewusst machen, dass der Tod existiert und uns alle irgendwann holen wird, doch wirklich nicht zu viel verlangt 🙂

Und Geister. Es geht irgendwie auch um Geister. Natürlich!

Der Anfang wird morgen eine Blogparade machen, zu der ich euch herzlich einlade. Bis dahin schöne Alpträume und behaltet den Himmel im Auge…

Meine anderen Thementage:
Kinderserien meiner, äh, Kindheit
Meine Top 7 Alben aller Zeiten
Ich war jung und brauchte das Geld!

Advertisements

Media Monday #173

Es ist mal wieder Media Monday!

1. Nicht zum ersten Mal habe ich der Serienfigur Joffrey Baratheon den Tod gewünscht, weil… muss ich das ernsthaft erklären?
Naja, jetzt isser ja tot, aber immer noch kein Happy End in Sicht. Es bleibt spannend.

2. Angelina Jolie habe ich früher echt gemocht, aber ihre neuen Filme sind im Prinzip nicht viel anders als die älteren, nur dass ich sie nicht mehr mag. Früher fand ich sie tough und wunderschön, inzwischen ist sie eher irgendwie gruselig… und sehr, sehr unsympathisch, irgendwie.

3. Die dritte Staffel der Gummibärenbande zog einen so gravierenden stilistischen Bruch nach sich, dass die Serie ab da nur noch zum Fremdschämen war. Dazu kam in der deutschen Version der Wechsel einiger Synchronsprecher (und die neuen leisten leider eine durchweg schlechte Arbeit). Einige mögen jetzt den Kopf schütteln, weil es ja nur ne doofe Kinderserie ist, aber naja, es war eben bis dahin eine GUTE doofe Kinderserie, die tatsächlich so etwas wie Atmosphäre zu bieten hatte.
Mein Tipp: Die Folgen von Staffel 2 irgendwo in Staffel 1 reinquetschen und das grandiose Finale von Staffel 1 als Serienfinale betrachten. Dann geht das voll klar!

4. Aus Herr der Ringe – die Gefährten wurde im Extended/Directors Cut ein ganz anderer Film, denn, okay, so krass waren die Erweiterungen jetzt nicht, aber die Szene, in der Galadriel den Gefährten ihre Geschenke überreicht (in der normalen Version nur Frodo), habe ich echt sowas von gehasst, weil der arme Sam da so schlecht wegkommt – ganz im Gegensatz zum Buch! Deshalb bin ich froh, dass dies in der kürzeren Version nicht gezeigt wird.

5. Michael Bays Teenage Mutant Hero Turtles hat mich ja thematisch sehr gereizt, allerdings habe ich ernsthaft noch keinen Trailer gesehen, der mir WENIGER Lust auf einen Film gemacht hat. Nicht, dass er so doof ist, aber er wirkt einfach so… antiklimaktisch.
Ich werde mir den Film sicher noch ansehen, da als alter Fan Pflichtprogramm, aber ich bin jetzt schon auf eine Enttäuschung eingestellt.

6. Dank The Green Hornet bin ich überhaupt erst auf Seth Rogen aufmerksam geworden. Zum Glück, denn ich mag den Kerl einfach richtig gern! Und irgendwie glaube ich, dass wir von dem noch einiges erwarten können…

7. Zuletzt gesehen habe ich Lucy und das war eine gigantische Zeitverschwendung, weil ich selten so eine dämliche, pseudophilosophische, unlogische Scheiße gesehen habe. Luc Besson… ich hätte es wissen müssen! Das reißt selbst Morgan Freeman nicht mehr raus. Allein, dass Scarlett Johannson als dieses gottähnliche Wesen am Ende doch wie irgendeine dahergelaufene Damsel in Distress GERETTET werden muss…!

Soooo, und nächste Woche hoffe ich auf ein Halloween-Special, damit es in MEIN Halloween-Special reinpasst 😀